4. November 2018 - 2. Dezember 2018 Rathausgalerie Jahresausstellung

 

NEUE ARBEITEN

KÜNSTLERINNEN & KÜNSTLER DES KUNSTVEREINS HECHINGEN

 

 

17. November 2018

 

SUPPE UND MUSIK

FOUR'S A CROWD Konzert

 

Musikalisch schöpft das Blues-Folk-Rock-Country-Trio „Four´s a crowd“ seine Inspiration aus der US-südstaatlichen Heimat des Bandgründers Jonathan Whitlock, nämlich aus Alabama. Dort sind „sweet sounds“ an allen Ecken und Enden zu hören – aus den „city bars“, aus den zahllosen Kirchen, von den „front porches“ der ländlichen Häuser und in vielen „dance halls“, welche die Straßen säumen. Es sind unterschiedliche Klänge, die man dort zu hören bekommt, und entsprechend eklektisch ist das Repertoire dieser Freizeitband, bestehend aus einem Forstwirt, einem Prediger und einem angehenden Mann von Welt.

 

8. Dezember 2018 

 

JÜRGEN KLUGMANN & KÜNSTLERGRUPPE HOLZMARKT: VERSCHWINDEN

 

Bevor der Kunstverein für dieses Jahr seine Pforten schließt, steht noch eine vielversprechende Veranstaltung auf dem Programm: Das Künstlermitglied Jürgen Klugmann und die Künstlergruppe Holzmarkt aus Tübingen haben einen Abend zum Thema Verschwinden vorbereitet, der Auge und Ohr der Besucher gleichermaßen anzusprechen verspricht.

Die Künstlergruppe Holzmarkt (abgeleitet vom Tübinger Holzmarkt, wo die ersten Treffen stattfanden) setzt sich zusammen aus Autoren, Bildenden Künstlern, Filmemachern und Komponisten, die sich seit 1995 regelmäßig treffen und austauschen. Auf diese Weise entstehen individuelle und gemeinschaftliche Projekte, deren Ergebnisse in Lesungen, Ausstellungen und Performances regelmäßig der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Zum Thema „Verschwinden“ ist als dritte Publikation der Gruppe eine neue Anthologie entstanden, die an diesem Abend ebenfalls - ganz druckfrisch - präsentiert wird.

 

bildnerische Arbeiten Jürgen Klugmann

Fotografien und Texte Michael Kapellen 

Gedichte, Texte, Kurzprosa Darius Fronczek Matthias Kaiser, Michael Habeck, Brita Hempel und Jörg Hirsch,

Klangprojekt Rüdiger Tschacher mit Petra Bagnarelli, Katrin und Lorenz Edelmann.