Christa Hobohm (1938-2020)

 

Christa Hobohm engagierte sich über viele Jahre im Kunstverein Hechingen als zweite Vorsitzende. Mit Hingabe organisierte sie Kunstfahrten zur Art nach Karlsruhe und zu anderen großen Kunstereignissen. Ihre farbenprächtigen Gemälde und Aquarelle waren Ausdruck ihres Humors und ihres fröhlichen Wesens, sie zeigen ihr großes Herz für die Kunst.

In dankbarem Gedenken

Vorstand und Mitglieder des Kunstvereins Hechingen

 

als zarte, gebrechliche frau hab ich sie erlebt. 

beinahe blind, kam sie im september 2020 ins Weiße Häusle. mit einer freundin, die das, was sie nicht mehr sehen konnte, in worte übersetzte. lange suchten ihre augen die photographien ab, lange saß sie vor der diashow. 

sie bat um ein blatt papier und einen bleistift, denn malen ginge nicht mehr. zeichnen schon. sie wolle eindrücke festhalten. 

das gästebuch spendete eine seite, zum glück hatte ich einen bleistift dabei.

als sie mir ihre zaghaften linien zeigte, lächelte sie leise.

eine begegnung mit Christa Hobohm. 

leider wird sie die einzige bleiben.

(elisabeth arzberger)